21.11. UNSERE LIEBE FRAU IN JERUSALEM

Marienmessen 3 (831-MB II 889); Eigene Lesungen

 

ERÖFFNUNGSVERS Vgl. Jdt 13, 18-19

Benedícta es tu, Virgo María, a Dómino Deo excélso præ ómnibus muliéribus super terram; quia nomen tuum ita magnificávit, ut non recédat laus tua de ore hóminum.

Gesegnet bist du, Jungfrau Maria, vom Herrn, dem erhabenen Gott, vor allen Frauen der Erde. Er hat dich so verherrlicht, dass dein Name nicht mehr untergeht bei den Menschen.

 

Allgemeines Schuldbekenntnis 

 

TAGESGEBET

Sanctíssimæ venerántibus Vírginis Maríæ memóriam gloriósam, ipsíus nobis, quæsumus, Dómine, intercessióne concéde, ut de plenitúdine grátiæ tuæ nos quoque mereámur accípere. Per Dóminum.

Gütiger Gott, wir gedenken am heutigen Tag der seligen Jungfrau Maria, die du mit der Fülle deiner Gnade beschenkt hast. Höre auf ihre Fürsprache und lass auch uns am Reichtum deiner Gnade teilhaben, damit wir mit ganzer Hingabe und frohem Vertrauen vor dir leben. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

 

Eigene Lesungen

LESUNG Sach 2, 14-17

Lesung aus dem Buch Sacharja

Juble und freue dich, Tochter Zion; denn siehe, ich komme und wohne in deiner Mitte - Spruch des Herrn. An jenem Tag werden sich viele Völker dem Herrn anschließen, und sie werden mein Volk sein, und ich werde in deiner Mitte wohnen. Dann wirst du erkennen, dass der Herr der Heere mich zu dir gesandt hat. Der Herr aber wird Juda in Besitz nehmen; es wird sein Anteil im Heiligen Land sein. Und er wird Jerusalem wieder auserwählen. Alle Welt schweige in der Gegenwart des Herrn. Denn er tritt hervor aus seiner heiligen Wohnung.

 

ANTWORTPSALM Lk 1, 46b-48.49-50.51 u. 53.54-55 (R: 49)

Beáta, Virgo María, quæ portásti ætérni Patris Fílium.

R Selig bist du, Jungfrau Maria, du hast den Sohn des ewigen Vaters getragen. - R

Oder:

Quia fecit mihi magna, qui potens est, et sanctum nomen eius.

R Der Mächtige hat Großes an mir getan, und sein Name ist heilig. - R

Meine Seele preist die Größe des Herrn, und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter. Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter. - (R)

Denn der Mächtige hat Großes an mir getan, und sein Name ist heilig. Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten. - (R)

Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehn. - (R)

Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig. - R

Beáta, Virgo María, quæ portásti ætérni Patris Fílium.

R Selig bist du, Jungfrau Maria, du hast den Sohn des ewigen Vaters getragen. - R

Oder:

Quia fecit mihi magna, qui potens est, et sanctum nomen eius.

R Der Mächtige hat Großes an mir getan, und sein Name ist heilig. - R

 

RUF VOR DEM EVANGELIUM Vers: vgl. Lk 11, 28

Allelúia. Beati, qui audiunt verbum Dei et custodiunt illud! Allelúia.

Halleluja. Halleluja. Selig, die das Wort Gottes hören und es befolgen. Halleluja.

 

EVANGELIUM Mt 12, 46-50

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus

In jener Zeit, als Jesus mit den Leuten redete, standen seine Mutter und seine Brüder vor dem Haus und wollten mit ihm sprechen. Da sagte jemand zu ihm: Deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und wollen mit dir sprechen. Dem, der ihm das gesagt hatte, erwiderte er: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder? Und er streckte die Hand über seine Jünger aus und sagte: Das hier sind meine Mutter und meine Brüder. Denn wer den Willen meines himmlischen Vaters erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter.

 

Gabenbereitung

 

GABENGEBET

Laudis tibi, Dómine, hóstias offérimus, de Genetrícis Fílii tui commemoratióne lætántes;præsta, quæsumus, ut per hæc sacrosáncta commércia ad redemptiónis ætérnæ proficiámus augméntum. Per Christum.

Allmächtiger Gott, am Fest der seligen Jungfrau Maria bringen wir zu deinem Lob unsere Gaben dar. Nimm sie an und lass durch dieses Geheimnis die Gnade der ewigen Erlösung in uns wachsen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

 

PRÄFATION VON DER SELIGEN JUNGFRAU MARIA I

V.: Dóminus vobíscum.

A.: Et cum spíritu tuo.

V.: Sursum corda.

A.: Habémus ad Dóminum.

V.: Grátias agámus Dómino Deo nostro.

A.: Dignum et iustum est.

P.: Der Herr sei mit Euch.

A.: Und mit Deinem Geiste.

P.: Erhebet die Herzen.

A.: Wir haben sie beim Herrn.

P.: Lasset uns danken dem Herrn, unserm Gott.

A.: Das ist würdig und recht.

Vere dignum et iustum est, æquum et salutáre, nos tibi semper et ubíque grátias ágere: Dómine, sancte Pater, omnípotens ætérne Deus: Et te in ... beátæ Maríæ semper Vírginis collaudáre, benedícere et prædicáre. Quæ et Unigénitum tuum Sancti Spíritus obumbratióne concépit, et, virginitátis glória permanénte, lumen ætérnum mundo effúdit, Iesum Christum Dóminum nostrum. Per quem maiestátem tuam laudant Angeli, adórant Dominatiónes, tremunt Potestátes. Cæli cælorúmque Virtútes, ac beáta Séraphim, sócia exsultatióne concélebrant. Cum quibus et nostras voces ut admítti iúbeas, deprecámur, súpplici confessióne dicéntes: Sanctus…

In Wahrheit ist es würdig und recht, dir, Herr, heiliger Vater, immer und überall zu danken und dich am Fest (Gedenktag) der seligen Jungfrau Maria zu preisen. Vom Heiligen Geist überschattet, hat sie deinen eingeborenen Sohn empfangen und im Glanz unversehrter Jungfräulichkeit der Welt das ewige Licht geboren, unseren Herrn Jesus Christus. Durch ihn loben die Engel deine Herrlichkeit, beten dich an die Mächte, erbeben die Gewalten. Die Himmel und die himmlische Kräfte und die seligen Serafim feiern dich jubelnd im Chore. Mit ihrem Lobgesang lass auch unsere Stimmen sich vereinen und voll Ehrfurcht rufen: Heilig...

 

Oder: Präfation von der Seligen Jungfrau Maria II

 

Hochgebet: Erstes Zweites Drittes Viertes

 

KOMMUNIONVERS Vgl. Lk 1, 48

Beátam me dicent omnes generatiónes, quia ancíllam húmiles respéxit Deus.

Selig preisen mich alle Geschlechter, denn Gott hat sich in Liebe zu seiner Magd geneigt.

 

SCHLUSSGEBET

Refécti, Dómine, cæléstibus alimóniis, te súpplices exorámus, ut Fílium tuum, ex alma Vírgine natum, quem sacraménto suscépimus, confiteámur verbis et móribus teneámus. Qui vivit et regnat in sæcula sæculórum.

Barmherziger Gott, am Festtag der seligen Jungfrau Maria hast du uns mit dem Brot des Himmels gestärkt. Lass uns einst mit Maria und allen Heiligen teilnehmen am Mahl des ewigen Lebens. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.