13.11. HL STANISLAUS KOSTKA

Commune Heiligen 3 (884-MB II 941); Lesungen vom Mittwoch der 32. Woche im Jahreskreis (I)

Oder: Eigene Messe auf Deutsch

 

ERÖFFNUNGSVERS Ps 21 (20), 2-3

In virtúte tua, Dómine, lætábitur iustus, et super salutáre tuum exsultábit veheménter; desidérium ánimæ eius tribuísti ei.

An deiner Macht, Herr, freut sich der Gerechte, über deine Hilfe jubelt er laut. Du hast ihm den Wunsch seines Herzens erfüllt.

 

Allgemeines Schuldbekenntnis 

 

TAGESGEBET

Deus, qui infirmitáti nostræ, ad teréndam salútis viam, in Sanctis tuis exémplum et præsídium collocásti, concéde propítius, ut, qui beáti Stanislao Kostka natalícia cólimus, per eius ad te exémpla gradiámur. Per Dóminum.

Allmächtiger Gott, durch das Vorbild und das Geleit der Heiligen ebnest du uns schwachen Menschen den Weg zu dir. Wir feiern den Heimgang des heiligen Stanislaus; hilf uns, dass wir durch sein Beispiel sicher zu dir gelangen. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

 

Lesungen vom Mittwoch der 32. Woche im Jahreskreis (I)

LESUNG Weish 6, 1-11

Lesung aus dem Buch der Weisheit

Hört also, ihr Könige, und seid verständig, lernt, ihr Gebieter der ganzen Welt! Horcht, ihr Herrscher der Massen, die ihr stolz seid auf Völkerscharen! Der Herr hat euch die Gewalt gegeben, der Höchste die Herrschaft, er, der eure Taten prüft und eure Pläne durchforscht. Ihr seid Diener seines Reichs, aber ihr habt kein gerechtes Urteil gefällt, das Gesetz nicht bewahrt und die Weisung Gottes nicht befolgt. Schnell und furchtbar wird er kommen und euch bestrafen; denn über die Großen ergeht ein strenges Gericht. Der Geringe erfährt Nachsicht und Erbarmen, doch die Mächtigen werden gerichtet mit Macht. Denn der Herrscher des Alls scheut niemand und weicht vor keiner Größe zurück. Er hat klein und groß erschaffen und trägt gleiche Sorge für alle; den Mächtigen aber droht strenge Untersuchung. An euch also, ihr Herrscher, richten sich meine Worte, damit ihr Weisheit lernt und nicht sündigt. Wer das Heilige heilig hält, wird geheiligt, und wer sich darin unterweisen lässt, findet Schutz. Verlangt also nach meinen Worten; sehnt euch danach, und ihr werdet gute Belehrung empfangen.

 

ANTWORTPSALM Ps 82 (81), 3-4.6-7 (R: 8a)

Surge, Deus, iúdica terram.

R Erhebe dich, Gott, und richte die Erde. - R

 „Verschafft Recht den Unterdrückten und Waisen, verhelft den Gebeugten und Bedürftigen zum Recht! Befreit die Geringen und Armen, entreißt sie der Hand der Frevler! - (R)

Wohl habe ich gesagt: Ihr seid Götter, ihr alle seid Söhne des Höchsten. Doch nun sollt ihr sterben wie Menschen, sollt stürzen wie jeder der Fürsten.“ - R

Surge, Deus, iúdica terram.

R Erhebe dich, Gott, und richte die Erde. - R

 

RUF VOR DEM EVANGELIUM Vers: 1 Thess 5, 18

Allelúia. In ómnibus grátias ágite: hæc enim volúntas Dei est in Christo Iesu erga vos. Allelúia.

Halleluja. Halleluja. Dankt für alles, denn das will Gott von euch, die ihr Christus Jesus gehört. Halleluja.

 

EVANGELIUM Lk 17, 11-19

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas

Auf dem Weg nach Jerusalem zog Jesus durch das Grenzgebiet von Samarien und Galiläa. Als er in ein Dorf hineingehen wollte, kamen ihm zehn Aussätzige entgegen. Sie blieben in der Ferne stehen und riefen: Jesus, Meister, hab Erbarmen mit uns! Als er sie sah, sagte er zu ihnen: Geht, zeigt euch den Priestern! Und während sie zu den Priestern gingen, wurden sie rein. Einer von ihnen aber kehrte um, als er sah, dass er geheilt war; und er lobte Gott mit lauter Stimme. Er warf sich vor den Füßen Jesu zu Boden und dankte ihm. Dieser Mann war aus Samarien. Da sagte Jesus: Es sind doch alle zehn rein geworden. Wo sind die übrigen neun? Ist denn keiner umgekehrt, um Gott zu ehren, außer diesem Fremden? Und er sagte zu ihm: Steh auf und geh! Dein Glaube hat dir geholfen.

 

Gabenbereitung

 

GABENGEBET

Præsénti oblatióne, Dómine, in beáti Stanislao Kostka commemoratióne deláta, fidélibus tuis, quæsumus, pacis et unitátis dona largíre. Per Christum.

Herr, unser Gott, am Gedenktag des heiligen Stanislaus sind wir um deinen Altar versammelt und bringen unsere Gaben dar. Schenke deinen Gläubigen in diesem Opfer Frieden und Einheit. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

 

Präfation von den Heiligen

 

Hochgebet: Erstes Zweites Drittes Viertes

 

KOMMUNIONVERS Mt 16, 24

Qui vult veníre post me, ábneget semetípsum, et tollat crucem suam, et sequátur me, dicit Dóminus.

So spricht der Herr: Wer mir nachfolgen will, verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich; so folge er mir nach.

 

SCHLUSSGEBET

Sacraménta quæ súmpsimus, Dómine, in commemoratióne beáti Stanislao Kostka mentes et corda nostra sanctíficent, ut divínæ consórtes natúræ éffici mereámur. Per Christum.

Gott, du allein bist der Heilige, und doch gibst du sterblichen Menschen Anteil an deiner Heiligkeit. Schenke uns am Gedenktag des heiligen Stanislaus durch den Leib und das Blut Christi die Gnade, dir treu zu dienen, damit wir einst Anteil erhalten an deinem göttlichen Leben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

 

13.11. HL STANISLAUS KOSTKA

Eigene Messe auf Deutsch; Lesungen vom Mittwoch der 32. Woche im Jahreskreis (I)

 

ERÖFFNUNGSVERS

Ich warte auf dich, mein Gott, bin ganz für dich da, dir will ich singen und spielen: du bist mein Heil.

 

Allgemeines Schuldbekenntnis 

 

TAGESGEBET

Herr, unser Gott, du offenbarst deine Liebe, ohne auf Alter und Ansehen zu achten. So lass auch uns mit deiner Hilfe wie der heilige Stanislaus immer nach deinem Willen leben. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

 

Lesungen vom Mittwoch der 32. Woche im Jahreskreis (I)

LESUNG Weish 6, 1-11

Lesung aus dem Buch der Weisheit

Hört also, ihr Könige, und seid verständig, lernt, ihr Gebieter der ganzen Welt! Horcht, ihr Herrscher der Massen, die ihr stolz seid auf Völkerscharen! Der Herr hat euch die Gewalt gegeben, der Höchste die Herrschaft, er, der eure Taten prüft und eure Pläne durchforscht. Ihr seid Diener seines Reichs, aber ihr habt kein gerechtes Urteil gefällt, das Gesetz nicht bewahrt und die Weisung Gottes nicht befolgt. Schnell und furchtbar wird er kommen und euch bestrafen; denn über die Großen ergeht ein strenges Gericht. Der Geringe erfährt Nachsicht und Erbarmen, doch die Mächtigen werden gerichtet mit Macht. Denn der Herrscher des Alls scheut niemand und weicht vor keiner Größe zurück. Er hat klein und groß erschaffen und trägt gleiche Sorge für alle; den Mächtigen aber droht strenge Untersuchung. An euch also, ihr Herrscher, richten sich meine Worte, damit ihr Weisheit lernt und nicht sündigt. Wer das Heilige heilig hält, wird geheiligt, und wer sich darin unterweisen lässt, findet Schutz. Verlangt also nach meinen Worten; sehnt euch danach, und ihr werdet gute Belehrung empfangen.

 

ANTWORTPSALM Ps 82 (81), 3-4.6-7 (R: 8a)

Surge, Deus, iúdica terram.

R Erhebe dich, Gott, und richte die Erde. - R

 „Verschafft Recht den Unterdrückten und Waisen, verhelft den Gebeugten und Bedürftigen zum Recht! Befreit die Geringen und Armen, entreißt sie der Hand der Frevler! - (R)

Wohl habe ich gesagt: Ihr seid Götter, ihr alle seid Söhne des Höchsten. Doch nun sollt ihr sterben wie Menschen, sollt stürzen wie jeder der Fürsten.“ - R

Surge, Deus, iúdica terram.

R Erhebe dich, Gott, und richte die Erde. - R

 

RUF VOR DEM EVANGELIUM Vers: 1 Thess 5, 18

Allelúia. In ómnibus grátias ágite: hæc enim volúntas Dei est in Christo Iesu erga vos. Allelúia.

Halleluja. Halleluja. Dankt für alles, denn das will Gott von euch, die ihr Christus Jesus gehört. Halleluja.

 

EVANGELIUM Lk 17, 11-19

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas

Auf dem Weg nach Jerusalem zog Jesus durch das Grenzgebiet von Samarien und Galiläa. Als er in ein Dorf hineingehen wollte, kamen ihm zehn Aussätzige entgegen. Sie blieben in der Ferne stehen und riefen: Jesus, Meister, hab Erbarmen mit uns! Als er sie sah, sagte er zu ihnen: Geht, zeigt euch den Priestern! Und während sie zu den Priestern gingen, wurden sie rein. Einer von ihnen aber kehrte um, als er sah, dass er geheilt war; und er lobte Gott mit lauter Stimme. Er warf sich vor den Füßen Jesu zu Boden und dankte ihm. Dieser Mann war aus Samarien. Da sagte Jesus: Es sind doch alle zehn rein geworden. Wo sind die übrigen neun? Ist denn keiner umgekehrt, um Gott zu ehren, außer diesem Fremden? Und er sagte zu ihm: Steh auf und geh! Dein Glaube hat dir geholfen.

 

Gabenbereitung

 

GABENGEBET

Allmächtiger Gott, am Gedenktag des heiligen Stanislaus sind wir um deinen Altar versammelt und bringen unsere Gaben dar. Erhöre unser Gebet, so wie es deinem Willen entspricht. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

 

PRÄFATION VON DEN HEILIGEN II

V.: Dóminus vobíscum.

A.: Et cum spíritu tuo.

V.: Sursum corda.

A.: Habémus ad Dóminum.

V.: Grátias agámus Dómino Deo nostro.

A.: Dignum et iustum est.

P.: Der Herr sei mit Euch.

A.: Und mit Deinem Geiste.

P.: Erhebet die Herzen.

A.: Wir haben sie beim Herrn.

P.: Lasset uns danken dem Herrn, unserm Gott.

A.: Das ist würdig und recht.

Vere dignum et iustum est, æquum et salutáre, nos tibi semper et ubíque grátias ágere: Dómine, sancte Pater, omnípotens ætérne Deus: per Christum Dóminum nostrum. Tu enim Sanctórum tuórum confessióne mirábili Ecclésiam tuam nova semper virtúte fecúndas, nobísque certíssima præbes tuæ dilectiónis indícia. Sed étiam, ad mystéria salútis implénda, et ipsórum insígni incitámur exémplo et pia intercessióne perpétuo commendámur. Unde et nos, Dómine, cum Angelis et Sanctis univérsis tibi confitémur, in exsultatióne dicéntes: Sanctus…

In Wahrheit ist es würdig und recht, dir, Vater im Himmel, zu danken und das Werk deiner Gnade zu preisen. Denn in den Heiligen schenkst du der Kirche leuchtende Zeichen deiner Liebe. Durch das Zeugnis ihres Glaubens verleihst du uns immer neu die Kraft, nach der Fülle des Heiles zu streben. Durch ihre Fürsprache und ihr heiliges Leben gibst du uns Hoffnung und Zuversicht. Darum rühmen dich Himmel und Erde, Engel und Menschen und singen wie aus einem Munde das Lob deiner Herrlichkeit: Heilig...

 

Oder: Präfation von den Heiligen I

 

HochgebetErstes Zweites Drittes Viertes

 

KOMMUNIONVERS

Gott nahe zu sein ist mein Glück. Ich setze mein Vertrauen auf Gott, den Herrn.

 

SCHLUSSGEBET

Herr, unser Gott, schenke uns neue Kraft für den Weg zu dir durch den Empfang dieser Speise, die den heiligen Stanislaus im Leben und in Sterben gestärkt hat. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.