15.3. HL. KLEMENS MARIA HOFBAUER

Messe und Lesungen vom Fest in Wien; Gloria; Formular (889-MB II 946)

Oder: Messe vom Tag

 

ERÖFFNUNGSVERS

Dóminus pars hereditátis meæ et cálícis mei; tu es qui restítues hereditátem meam mihi. Funes cecidérunt mihi in præcláris; étenim heréditas mea præclára est mihi.

Du, Herr gibst mir das Erbe und reichst mir den Becher; du hältst mein Los in deinen Händen. Auf schönem Land fiel mir mein Anteil zu. Ja, mein Erbe gefällt mir gut.

 

Allgemeines Schuldbekenntnis 

 

TAGESGEBET

(Co) Deus, cuius múnere beátus Clemens Maria Christum páuperem et húmilem perseverávit imitári, concéde nobis, ipso intercedénte, ut, in vocatióne nostra fidéliter ambulántes, ad eam perfectiónem, quam nobis in Fílio tuo proposuísti, perveníre valeámus. Per Dóminum.

Gütiger, Gott, mit deiner Hilfe ist der heilige Klemens Maria Hofbauer Christus in seiner Armut und Demut nachgefolgt. Hilf uns, dass auch wir unserer Berufung treu bleiben und die Vollendung erreichen, zu der uns dein Sohn den Weg gezeigt hat, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

(Pr) Gütiger Gott, in der Sorge für dein Volk hast du den heiligen Klemens Maria Hofbauer mit besonderem Eifer für die Seelen erfüllt und durch ihn den Reichtum deiner Gnade verkündet. Hilf uns auf seine Fürsprache, den Glauben zu bewahren, den er gelehrt, und den Weg zu gehen, den er uns durch sein Leben gewiesen hat. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

 

Eigene Lesungen

LESUNG 1 Kor 4, 9-14

Lesung aus dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Korinther

Ich glaube nämlich, Gott hat uns Apostel auf den letzten Platz gestellt, wie Todgeweihte; denn wir sind zum Schauspiel geworden für die Welt, für Engel und Menschen. Wir stehen als Toren da um Christi willen, ihr dagegen seid kluge Leute in Christus. Wir sind schwach, ihr seid stark; ihr seid angesehen, wir sind verachtet. Bis zur Stunde hungern und dürsten wir, gehen in Lumpen, werden mit Fäusten geschlagen und sind heimatlos. Wir plagen uns ab und arbeiten mit eigenen Händen; wir werden beschimpft und segnen; wir werden verfolgt und halten stand; wir werden geschmäht und trösten. Wir sind sozusagen der Abschaum der Welt geworden, verstoßen von allen bis heute. Nicht um euch bloßzustellen, schreibe ich das, sondern um euch als meine geliebten Kinder zu ermahnen.

 

ANTWORTPSALM

Beátus vir qui pósuit Dóminum spem suam.

R Selig der Mann, der Freude hat an der Weisung des Herrn. – R

Wohl dem Mann, der nicht dem Rat der Frevler folgt, nicht auf dem Weg der Sünde geht, nicht im Kreis der Spötter sitzt, sondern Freude hat an der Weisung des Herrn, über seine Weisung nachsinnt bei Tag und bei Nacht. - (R)

Er ist wie ein Baum, der an Wasserbächen gepflanzt ist, der zur rechten Zeit seine Frucht bringt und dessen Blätter nicht welken. Alles, was er tut, wird ihm gut gelingen. - (R)

Nicht so die Frevler: Sie sind wie Spreu, die der Wind verweht. Denn der Herr kennt den Weg der Gerechten, der Weg der Frevler aber führt in den Abgrund.

Beátus vir qui pósuit Dóminum spem suam.

R Selig der Mann, der Freude hat an der Weisung des Herrn. – R

 

RUF VOR DEM EVANGELIUM Vers: Mt 5, 3

Beáti páuperes spíritu, quóniam ipsórum est Regnum cælorum.

Lob sei dir, Herr, König der ewigen Herrlichkeit! – R Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich. Lob sei dir, Herr, König der ewigen Herrlichkeit!

 

EVANGELIUM Lk 12, 32-34

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas

Fürchte dich nicht, du kleine Herde! Denn euer Vater hat beschlossen, euch das Reich zu geben. Verkauft eure Habe, und gebt den Erlös den Armen! Macht euch Geldbeutel, die nicht zerreißen. Verschafft euch einen Schatz, der nicht abnimmt, droben im Himmel, wo kein Dieb ihn findet und keine Motte ihn frisst. Denn wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz.

 

Gabenbereitung

 

GABENGEBET

Clementíssime Deus, qui, vétere hómine consúmpto, novum secúndum te in beáto Clemens Maria creáre dignátus es, concéde propítius, ut nos páriter renovátihanc placatiónis hóstiam tibi acceptábilem offerámus. Per Christum.

Gütiger Gott, du hast dem heiligen Klemens Maria Hofbauer die Kraft gegeben, den alten Menschen der Sünde abzulegen und den neuen Menschen anzuziehen, der nach deinem Bild geschaffen ist. Erneuere auch uns nach deinem Bild und stärke uns, damit wir dir wohlgefallen und das Opfer der Versöhnung würdig feiern. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

(Pr) Gütiger Gott, du hast dem heiligen Klemens Maria Hofbauer die Kraft gegeben, den alten Menschen der Sünde abzulegen und den neuen Menschen anzuziehen, der nach deinem Bild geschaffen ist. Erneuere auch uns nach deinem Bild und stärke uns, damit wir dir wohlgefallen und das Opfer der Versöhnung würdig feiern. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

 

PRÄFATION VON DEN HEILIGEN I

V.: Dóminus vobíscum.

A.: Et cum spíritu tuo.

V.: Sursum corda.

A.: Habémus ad Dóminum.

V.: Grátias agámus Dómino Deo nostro.

A.: Dignum et iustum est.

P.: Der Herr sei mit Euch.

A.: Und mit Deinem Geiste.

P.: Erhebet die Herzen.

A.: Wir haben sie beim Herrn.

P.: Lasset uns danken dem Herrn, unserm Gott.

A.: Das ist würdig und recht.

Vere dignum et iustum est, æquum et salutáre, nos tibi semper et ubíque grátias ágere: Dómine, sancte Pater, omnípotens ætérne Deus: Qui in Sanctórum concílio celebráris, et eórum coronándo mérita tua dona corónas. Qui nobis eórum conversatióne largíris exémplum, et communióne consórtium, et intercessióne subsídium; ut, tantis téstibus confirmáti, ad propósitum certámen currámus invícti et immarcescíbilem cum eis corónam glóriæ consequámur, per Christum Dóminum nostrum. Et ídeo cum Angelis et Archángelis, cumque multíplici congregatióne Sanctórum, hymnum laudis tibi cánimus, sine fine dicéntes: Sanctus…

In Wahrheit ist es würdig und recht, dir, Herr, heiliger Vater, allmächtiger ewiger Gott, immer und überall zu danken. Die Schar der Heiligen verkündet deine Größe, denn in der Krönung ihrer Verdienste krönst du das Werk deiner Gnade. Du schenkst uns in ihrem Leben ein Vorbild, auf ihre Fürsprache gewährst du uns Hilfe und gibst uns in ihrer Gemeinschaft das verheißene Erbe. Ihr Zeugnis verleiht uns die Kraft, im Kampf gegen das Böse zu siegen und mit ihnen die Krone der Herrlichkeit zu empfangen durch unseren Herrn Jesus Christus. Darum preisen wir dich mit allen Engeln und Heiligen und singen vereint mit ihnen das Lob deiner Herrlichkeit: Heilig...

 

Oder: Präfation für die Fastenzeit

 

Hochgebet: Erstes Zweites Drittes Viertes

 

KOMMUNIONVERS

Amen díco vobis quod vos qui reliquístis ómnia, et secúti estis me, céntuplum accipiétis, et vitam ætérnam possidébitis.

So spricht der Herr: Ihr, die ihr alles verlassen habt und mir nachgefolgt seid, werdet ein Vielfaches dafür bekommen und das ewige Leben gewinnen.

 

SCHLUSSGEBET

(Co) Per huius virtútem sacraménti, quæsumus, Dómine, beáti Clemens Maria exémplo, deduc nos iúgiter in tua dilectióne, et opus bonum quod cœpísti in nobis pérfice usque in diem Christi Iesu. Qui vivit et regnat in sæcula sæculórum.

Allmächtiger Gott, du hast uns durch dieses Sakrament gestärkt. Lehre uns, nach dem Beispiel des heiligen Klemens Maria Hofbauer dich vor allem zu suchen und als neue Menschen in dieser Welt zu leben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

(Pr) Allmächtiger Gott, du hast uns durch dieses Sakrament gestärkt. Lehre uns, nach dem Beispiel des heiligen Klemens Maria Hofbauer dich vor allem zu suchen und als neue Menschen in dieser Welt zu leben. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.